headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Facebook
Partnerschule LFS Sooß
Imagevideo 100 Jahre LFS Pyhra
ORF-Bericht in Land&Leute
LMS-Startseite
Bodentage 2015
Gesunde Schule

Landwirtschaftliche Ausbildung ist gefragt!

LFS Pyhra startet mit vollem Haus ins neue Schuljahr

Voll durchgestartet hat bereits das neue Schuljahr in der LFS Pyhra mit insgesamt drei Klassen im ersten Jahrgang. Ab November, wenn die Abschlussjahrgänge ihre große Fremdpraxis beenden, werden somit rund 200 Schülerinnen und Schüler die LFS Pyhra beleben und ihren Wissensdurst stillen. „Die praxisnahe Ausbildung mit den attraktiven Fachbereichen Land- und Forstwirtschaft sowie Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnik spricht viele Schülerinnen und Schüler an“, freut sich Josef Sieder, Schulleiter der LFS Pyhra. „Die Schülerinnen und Schüler können im Zuge der Ausbildung sowohl den Landwirtschaftlichen Facharbeiter als auch die Lehrabschlussprüfung zum/zur Einzelhandelskaufmann/frau erlangen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Fachschulabschluss beweisen im Berufsleben hohe praktische Kompetenz und sind gesuchte Mitarbeiter mit besten Aufstiegschancen“, ergänzt Josef Sieder.

Neuer Lehr- und Versuchsstall – Investition in die Zukunft!

Die Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra erhält dank eines umfassenden Bau- und Investitionsprogramms des Landes NÖ für berufsbildende Landesschulen an einem neuen Standort einen Milchviehstall mit angeschlossener Rindermast. Fleischverarbeitung spielt im landwirtschaftlichen Unterricht eine wesentliche Rolle und nimmt im Fachbereich Lebensmitteltechnik eine bedeutende Rolle ein, eine Stärkung im Bereich der Direktvermarktung. Ausgelegt ist die Anlage für die zukünftige praktische Ausbildung junger Landwirtinnen und Landwirte, aber auch intensive Forschungstätigkeit wird durch die neue Anlage ermöglicht. Fragen der Fütterung und Haltung können durch die zukünftige Versuchstätigkeit gestellt und beantwortet werden. Das Land NÖ tätigt die nötigen Investitionen, am Standort der LFS Pyhra die Rinderhaltung zu modernisieren und an die Erfordernisse der Zukunft anzupassen. Mit der notwendigen Flächenausstattung bietet sich der land- und forstwirtschaftliche Betrieb Kyrnberg ideal für die praktische Ausbildung an, ein wesentliches Standbein in der umfangreichen Basisausbildung zukünftiger Hofübernehmer. Hier wird der Grundstein für die Landwirte von Morgen gelegt. „Fleckvieh als Zweinutzungsrasse bietet die Ausgangsbasis für die Milchviehherde. Als Zuchtbetrieb ist die LFS Pyhra höchst erfolgreich. Umso mehr wollen wir im neuen Stall eingeschlagene Wege in Richtung tiergerechte und wirtschaftliche Haltung konsequent verfolgen. Durch den Neubau sind wir in der Lage, einzelne Gruppen speziell und präzise zu füttern, eine Voraussetzung für künftige Forschungstätigkeit“, so Thomas Zuber, Tierzuchtlehrer an der LFS Pyhra.

Kompetenzzentrum für Land- und Forstwirtschaft und Lebensmitteltechnik

Insgesamt 110 Mio. Euro nimmt das Land Niederösterreich für das gesamte Bauprogramm zur Neuordnung des berufsbildenden Landesschulwesens in die Hand. „Um optimale Rahmenbedingungen für eine moderne und zukunftsfähige Ausbildung vorfinden zu können, werden weitere 17,8 Mio. Euro in den Schulstandort Pyhra investiert. Neben dem Neubau des Schülerheims werden unter anderem zusätzliche Klassenräume als auch Verarbeitungsräume errichtet. Durch das umfangreiche Bauprogramm wird die Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra ein Kompetenzzentrum für die Land- und Forstwirtschaft sowie Lebensmitteltechnik werden.“, so Bildungs-Landesrätin Teschl-Hofmeister.

 

Dir. Josef Sieder besichtigt gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die baulichen Fortschritte des Rinderlaufstalls. Fotocopyright: LFS Pyhra